Mit dem Wohnmobil nach Frankreich

Frankreich zählt zu den beliebtesten Auslandszielen deutscher Wohnmobilisten. Das sollten Sie vor Reisestart wissen.

Köstliches Essen, atemberaubende Landschaften, aufregende Städte und dieses gewisse savoir vivre - kein Wunder, dass Frankreich zu den Lieblingsländern deutscher Wohnmobilisten zählt. Allein die Namen der verschiedenen Regionen fluten unseren Kopf mit Bildern. Denken wir an die Bretagne, denken wir an guten Fisch und raues Meer. Bei der Normandie haben wir die gewaltigen Felsküsten vor Augen, bei der Provence Lavendelfelder, und denken wir an die Loire, schmecken wir den guten Wein. Und dann schwenkt der innere Blick nach Paris und wir sitzen bereits gedanklich in einem der Cafés, trinken Café au Lait oder einen kräftigen Beaujolais und lauschen der Staßenmusik.

Das Gute ist: Mit einem Wohnmobil müssen Sie keine Entweder-oder-Entscheidung treffen. Entdecken Sie all das was sie an diesem schönen Land reizt und stellen Sie sich Ihre Reiseroute ganz nach Ihrem Geschmack zusammen. Ob sie am Fuß des Montblanc stehen und das atemberaubende Alpenpanorama genießen wollen, oder ob es lieber der mediterrane Flair der Camargue mit seinen Wildpferden sein soll: Sie urlauben so, wie es Ihnen gefällt. Savoir vivre im Wohmobil - was kann es Schöneres geben?

Damit Sie sich ausschließlich mit den schönen Seiten Ihres Frankreich-Urlaubs beschäftigen können, haben wir Ihnen die wichtigsten Informationen zusammengestellt. Hier erfahren Sie alles, was Sie über Frankreich als Reisemobil-Land wissen müssen.

So finden Sie einen Stellplatz in Frankreich

Die Stellplatzwahl in Frankreich ist ähnlich unkompliziert wie in Deutschland. Sofern Wohnmobile nicht ausdrücklich ausgeschlossen sind, können Sie auf öffentlichen Parkplätzen, an Raststätten und am Straßenrand übernachten. Aber auch hier gilt wie in Deutschland: Wildcamping ist verboten. An diesen Orten müssen Campingstühle und Tische verstaut bleiben. Immer mehr französische Kommunen verfügen aber inzwischen über Stellplätze, zum Teil mit Ver- und Entsorgungsmöglichkeiten. Außerdem hat Frankreich ein ausgesprochen gutes Netz an Campingplätzen.

In der Hochsaison, vor allem während der französischen Sommerferien, lohnt es sich allerdings an besonders beliebten Orten vorab einen Platz zu reservieren. Agrotourismus ist vor allem in den ländlichen Regionen im Süden des Landes im Kommen. Hier gibt es schöne Möglichkeiten, auf Bauernhöfen zu urlauben.

Gut gerüstet: Spezielle Regeln und Zusatzkosten beim Wohnmobilurlaub in Frankreich

Wer einen Frankreich-Urlaub mit dem Wohnmobil macht, sollte unbedingt die Mautgebühren bei der Budgetplanung berücksichtigen. Die Gebühren unterscheiden sich, da verschiedene Gesellschaften am Mautsystem beteiligt sind. Zudem spielt die Größe des Fahrzeugs eine Rolle.

Französische Umweltzonen dürfen nur mit einer Crit’Air Vignette befahren werden. Die grüne deutsche Plakette reicht nicht aus. Hier ist rechtzeitige Planung gefragt: Denn die Crit’Air-Vignette muss vorab online bestellt werden. Deutsche Wohnmobilisten können Sie sogar in deutscher Sprache auf den Seiten des französischen Umweltministeriums unter www.certificat-air.gouv.fr ordern. Die Vignette wird dann per Post zugestellt. Umweltzonen gibt es in Frankreich unter anderem in Paris, Toulouse, Lyon, Grenoble, Lille und Straßbourg.

Andere Regeln gelten auch für die Fahrzeugausstattung

Wer in Frankreich mit dem Wohnmobil in eine Polizeikontrolle gerät, muss folgende Gegenstände vorzeigen können: ein Warndreieck, eine Warnweste mit Reflektoren sowie einen Alkoholtester. Diese Tester benötigen die französische NF-Zertifizierung. Sie können vorab online bestellt werden, sind aber auch an sämtlichen Tankstellen und Raststätten im Grenzgebiet zu bekommen.

Mehr aus unserem Magazin

Lust auf einen Ausflug mit dem Wohnmobil?

Machen Sie 2021 etwas besonderes: Ein Camping-Urlaub in Ihrem eigenem Wohnmobil! Sichern Sie sich jetzt ein kostenloses und unverbindliches Angebot für Ihren eigenen Roadtrip auf vier Rädern.
Suchen
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.

Ihre Vorteile bei Caravan-rent.me

Bild eines Paares in einem Wohnmobil an einem Smartphone.

Einfache Buchung

Bei uns können Sie heute buchen und morgen starten. In wenigen Schritten zum eigenen Wohnmobil. Unsere Mindestmietdauer liegt bei 5 Tagen (Hauptsaison: 10 Tage).

Ein Bild von einem Hund der aus dem Fenster eines Wohnmobil schaut.

Hundefreundliche Vermietung

Bei uns dürfen Hunde in vielen Fahrzeugen mitreisen. Achten Sie auf die Hundepfote in unserem Buchungssystem.

Wohnmobil am Meer mit einem Fahrer.

Vermieter werden

Haben Sie Interesse selbst ein Fahrzeug zu vermieten? Als erfahrener Anbieter, beraten wir Sie gerne über die Möglichkeiten der Vermietung von Camping-Fahrzeugen.

Unserer Mietstationen in Deutschland